ToxoLabNet-D


Konsiliarlabor Toxoplasmose – Etablierung eines Labornetzwerkes

 

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

 

die Toxoplasmose ist eine der häufigsten zoonotischen Erkrankungen weltweit. Eine besondere Gefährdung besteht vor allem bei einer pränatalen Infektion des Neugeborenen oder für immunsupprimierte Patienten mit früher durchgemachter Infektion. Größere epidemiologische Studien zur Toxoplasmose wurden in Deutschland während der letzten 30 Jahre nicht durchgeführt.

 

Als Konsiliarlabor für Toxoplasmose möchten wir deswegen ein Labornetzwerk etablieren, um aktuelle epidemiologische Daten in Deutschland zu erhalten. Hierfür sind wir auf Ihre kollegiale Mitarbeit angewiesen. Wir möchten alle Patienten mit einem positiven IgA- oder/und IgM-Befund erfassen. Hierfür erhalten Sie den im Anhang befindlichen Erhebungsbogen ToxoLabNet-D.

 

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn wir Sie für eine Mitarbeit gewinnen können. In diesem Falle senden Sie uns bitte von entsprechenden Patienten die Daten im ToxoLabNet-D-Formular (gerne per FAX an 0551-39 5861) und das Serum zu. Das Serum wird dann in einem in-house Lineblot-Verfahren mit rekombinanten Antigenen getestet und ggf. in Kooperation mit dem FLI Wusterhausen anonymisiert die Peptidsignatur festgestellt. Hierfür entstehen Ihnen keine Kosten. 

 

Darüber hinaus möchte das Konsiliarlabor durch aktive Patientenabfragen potenzielle Risikofaktoren für die Erregerübertragung identifizieren. Sofern ein Patient mit positivem IgA- und/oder IgM-Befund sein schriftliches Einverständnis dazu erteilt hat, Fragen zur Anamnese durch einen Mitarbeiter des Konsiliarlabors zu beantworten, bitten wir Sie auf dem ToxoLabNet-Datenbogen um Angabe des vollständigen Patientennamens und dessen Telefonnummer oder Email-Adresse. Wir würden dann den Patienten per Telefon oder Email kontaktieren. Nach Beendigung der Kontaktaufnahme werden die personenbezogenen Daten gelöscht, so dass dann keine Rückverfolgbarkeit mehr möglich sein wird. Bitte finden Sie im Anhang den ToxoLabNet-D-Datenbogen (für die Labormeldung), sowie zu Ihrer Information den Patienten-Aufklärungstext inkl. Einverständniserklärung und den ToxoRisk-D-Fragebogen für die Patienten.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Labor unser gemeinsames Projekt unterstützt. In der Website www.bakteriologie.uni-goettingen.de finden Sie einen Link zu ToxoLabNet-D, in dem eine erläuternde Grafik dargestellt ist und in dem Sie Zugriff auf sämtliche Dokumente haben. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Prof. Dr. med. Uwe Groß                                          Dipl. Biol. Andrea Hruzik

Tel.: 0551 – 39-5801                                                                        Tel.: 0551 – 39-5873

E-Mail: ugross@gwdg.de                                                                E-Mail: ahruzik@gwdg.de